ERASMUS+ Fachkräfte der Jugendarbeit aktiv im ländlichen Kroatien

BAP-IIEU-Projekt für Fachkräfte der Jugendarbeit: „Baustellen als Probebühne II“

Datum: 15. – 24. Juli 2016
Ort: Kroatien / Podum

Dies ist Teil II des Trainingsprogramms  für kroatische und deutsche Fachkräfte der Jugendarbeit und hat den Aufbau von Jugendbegegnungen in ländlichen Regionen und Kommunen zum Ziel.

Vor dem Hintergrund der geschichtlichen Entwicklung in Kroatien (Bürgerkrieg, Migration, Abwanderung arbeitssuchender Bevölkerung) sind die Jugendlichen, insbesondere im ländlichen Raum von dem Zustand der Perspektiv- und Arbeitslosigkeit betroffen.
Es mangelt auch in Kroatien an Angeboten zur beruflichen Entwicklung junger Menschen und gleichzeitig beschleunigen leerstehende Gebäude und ungenutzte Flächen die Entwertung ländlicher Gebiete.

Im 2. Teil des Pilotprojekts geht es darum Übungseinheiten vorzubereiten zu Themen, die den Interessen und Qualifikationen in der Kleingruppe entsprechen. Es arbeiten z.B. ein deutscher Architekt und eine kroatische Filmemacherin zusammen und konzipieren eine Simulation, wie eine Gruppe Jugendlicher innerhalb einer Begegnung einen Kurzfilm entwickelt, der die Umnutzung eines ehemaligen Stalls zu einem Atelier begleitet. Die Projektskizze wird in Form einer Übung zunächst bei den teilnehmenden Fachkräften ausprobiert.

Die Mobilitätsmaßnahme eignet sich für Fachkräfte, die sich insbesondere in dem Bereich Übergang Schule zu Beruf und der internationalen Jugendarbeit weiterbilden wollen und den Ausbau und die Qualität von interkulturellen Jugendbegegnungen sowie neue Partnerschaften in ländlichen Gebieten entwickeln möchten.

An der 2. Begegnung des binationalen BAP – Trainingsprogramms in Kroatien nehmen pro Begegnung 20 Fachkräfte aus dem praktischen und pädagogischen Bereich teil, zehn aus Deutschland, zehn aus Kroatien. Davon bilden jeweils zwei Personen die Teamer der Gruppen.  

Begegnungs- und Veranstaltungsorte sind zur gemeinnützigen Nutzung freigegebene leerstehende, z.T. renovierungsbedürftige Objekte der beiden Vereine MIKUB e.V. aus Berlin und OU Podum. Mensch Raum Land begleitet das Projekt in beratender Funktion und koordiniert den Gesamtablauf beider Begegnungen.

Anmeldung: kontakt@mikub.org